der lässige

Fotoraf Michael Diehl über Goldhamster und den richtigen Augenblick

Esslingen – Kapstadt und zurück, ganz normal für Michael Diehl. Der gebürtige Esslinger arbeitet nicht nur häufig unter Afrikas heißer Sonne, er wohnt zeitweise auch dort. Mode, Beauty, People und Lifestyle lassen sich in Kapstadt hübsch exotisch in Szene setzen, so wie beispielsweise unser Foto, das in einem mehrtägigen Shooting für Mandel Avantgarde entstanden ist. „Für mich ist das Foto eine wunderbare Symbiose zwischen der überwältigenden Natur in Südafrika und dem Model in edelster, teurer Abendrobe“, schwärmt Michael Diehl und erinnert sich: „Mein erstes `Model` war Goldhamster Susi und an der Kamera konnte man nur `Sonne´ oder ´Wolken´ einstellen.“

1991 folgte schließlich das erste professionelle Shooting für die Setcard eines befreundeten Models. Ein Idealjob für den 51-Jährigen: „Egal ob in meinem Studio oder unter freiem Himmel – ich brauche den Gedankenaustausch von der Planung bis zur Verwirklichung, die Kommunikation vor, während und nach dem Shooting, die Teamarbeit vom Auftraggeber bis zum Assistenten“, meint Michael Diehl, der lange Jahre selbst als Model vor der Kamera stand. Heute gibt er hauptsächlich die Posen vor und drückt im richtigen Moment auf den Auslöser: „Zwischen zu früh und zu spät liegt immer nur ein Augenblick – diesen besonderen Moment versuche ich im Bild festzuhalten“ so Diehl, der am liebsten Jeans trägt, sich diesen Sommer mit den Girls vor allem über Lingerie-Look und Safari-Trend. www.5th-avenue-photo.de foto: michael diehl für mandel avantgarde

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s