kür-biss

Bei mir beginnt heute die Kürbis-Saison! Wer verrät mir sein Lieblings-Rezept? 🙂

kürbs

Advertisements

2 Gedanken zu “kür-biss

  1. Kürbissuppe:
    1 Kürbis (Hokkaido ist am einfachsten, Muskat-Kürbis schmeckt am besten – finde ich)
    Je nach Kürbisgröße: 1 oder 2 Zwiebeln
    2-3 Knoblauchzehen
    1 daumengroßes Stück frischen Ingwer
    Gemüsebrühe
    Pfeffer, Salz, Curry
    1 Becher Creme Fraiche oder etwas Kürbiskernöl
    Butterschmalz oder Sonnenblumenöl zum Anbraten

    Kürbis schälen (bei Muskat-Kürbis nötig, bei Hokkaido nicht), in Würfelchen schneiden
    Zwiebel richten und schneiden, Knoblauch und Ingwer in kleine Stückchen schneidne

    Zwiebel in einem großen Topf in etwas Butterschmalz oder Öl glasig werden lassen, Kürbisstücke, Ingwer und Knoblauch dazu und kurz anbraten, mit so viel Gemüsebrühe ablöschen, dass alles gut bedeckt ist. Ungefähr 20 – 30 Minuten bei kleiner Flamme köcheln lassen, dann probieren, ob die Kürbisstücke gut weich sind. Mit Pfeffer, Salz und reichlich Curry würzen. Wer’s richtig scharf mag, darf gerne auch noch etwas Chili reinwerfen. Mit einem Zauberstab passieren.

    Beim Anrichten in einem Suppenteller entweder einen Klecks Creme Fraiche oder Kürbiskernöl in die Mitte setzen. Guten Appetit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s