genussreise durch sardinien

Als Geheimtipp geht Sardinien zwar nicht mehr durch, trotzdem wirkt ein Urlaub auf der Insel mit einzigartigen Impressionen nach: smaragdgrünes Wasser und fast karibische Strände, abwechslungsreiche Küstenlandschaften mit Panoramastraßen, liebliche Weinberge oder schroffe Berg- und Felslandschaften mit knisternden Macchia-Sträuchern verleihen der Insel einen spröden Charme, der auch die Sarden selbst ausmacht.

sardinien

Ob Bade- oder Wanderurlaub: neben fast intakten Ökosystemen hat die Insel auch kulinarisch einiges zu bieten. Aromatische Kräuter, duftendes Brot, Schafs- und Ziegenkäse, Zicklein, Lämmer oder Spanferkel, Meeresfrüchte sowie vollmundige Weine bestimmen die vermutlich einfachste Küche ganz Italiens. Trotzdem überraschen einheimische Gerichte durch Raffinesse und liebevolle Details.

„So stolz und patriotisch die Einheimischen sind, so selbstbewusst ist auch ihre Küche“, schreibt Andreas Walker im Vorwort seines neuen Kochbuches „sardienien – su coro sardu“, eine Liebeserklärung an eine Insel, die in der Sommerhitze nach Kräutern, Meer und Blumen riecht. „Auf der Speisekarte stehen hauptsächlich traditionelle Speisen. Das ist zum Großteil dem Umstand zu verdanken, dass die Sarden noch über Generationen weitergegebene, bewährte Zubereitungen pflegen.“

Dank seines sardischen Freundes und Co-Autor Pietro Antonio Deiana schaute der schwäbische Eurotoques-Koch aus Renningen „tief in die Töpfe sardischer Küchen“ und serviert seine Lieblingsrezepte in einem Kochbuch, das mit wunderschönen Farbfotos Lust auf Sardinien macht.

Rund 60 ausgesuchte Rezepte streifen die kulinarischen Schwerpunkte der Insel, beispielsweise die ausgeprägte Brotkultur Sardiniens, Nudelspezialitäten, Fleisch- und Fischgerichte sowie Gebäck und Desserts. Schnell lernen Leser landestypische Zutaten kennen, die variantenreich in zahlreichen Gerichten auftauchen, Thunfisch und Tintenfische etwa, Tomaten, Oliven, Fenchel oder Ziegenkäse.

Wer Sardinien noch nicht kennt, bekommt mit Andreas Walkers Rezeptsammlung einen genussvollen Vorgeschmack auf eine spannende Insel voller Gegensätze, bei allen anderen werden beim Kochen und Genießen mit Sicherheit farbenfrohe Urlaubserinnerungen und Sehnsüchte wach!

Andreas Walker, Pietro Antonio Deiana „Sardinien – su coro sardu. Genussreise und Rezepte“, 112 Seiten, gebunden, 19 Euro 90, Hädecke Verlag

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s