lindner und die tageslosung

Als sich einige unabhängige Christen im 17. Jahrhundert nicht länger von der römischen Kirche bevormunden lassen wollten, ahnte niemand, dass sich diese religiöse Erweckungsbewegung in Baden-Württemberg besonders stark verwurzeln wird. Noch heute gelten das Ländle als Pietisten-Hochburg und die Anhänger der Bewegung als „sittenstreng und übertrieben prüde“.

lindner

Böse Zungen sagen den Pietisten sogar „knechtische Gemütsart, beständige Ängstlichkeit und Selbstverachtung“ nach, verbunden mit „Überhebung und krankhafter Frömmelei, überspannten und exzentrischen Gefühlen“.

Einige dieser Eigenschaften besitzt auch der Serienmörder, durch den nicht nur Kommissar Stefan Lindner in seinem neuen Fall schwer in Bedrängnis kommt. Obwohl der Täter gänzlich pietätlos vorgeht, verankert er seine Greueltaten im pietistischen Umfeld und führt damit gleich mehrere Kriminaler auf eine kurvenreiche, blutige Fährte.

Für „Lindner und die Tageslosung“ lässt Krimiautor Jürgen Seibold seinen Hauptdarsteller nicht nur auf einen auffällig abgebrühten Bösewicht los, sondern auch noch auf den früheren Kollegen Roeder, mit dem sich die Zusammenarbeit äußerst frustrierend gestaltet.

Als auch noch Mutter Lindner – eine eigentlich recht resolute und bodenständige Schwäbin – für eine Weile zum mysteriösen Problemfall wird, ist Maria Treidler, Lindners Kollegin und Liebhaberin der einzige Lichtblick in seinem Leben.

Gemeinsam mit Maria entwirrt Lindner die roten Fäden, die sich von Tatort zu Tatort spannen und folgt schließlich der richtigen Spur, um die Verbrechens-Serie zu beenden.

Nachdem so gut wie jeder Krimi mit einer erfolgreichen Fall-Lösung endet, ist damit sicher nicht zuviel verraten. Bis es allerdings soweit ist, präsentiert Seibold seinen – sensiblen – Lesern einige Schockmomente und ein mehr als spannendes Finale.

Alles in allem ein schön schauriger, gut recherchierter und dicht erzählter Baden-Württemberg-Krimi!

Jürgen Seibold „Lindner und die Tageslosung“, 240 Seiten, kartoniert, 9 Euro 90, Silberburg-Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s