kunst trifft buch

120 Jahre Bund Bildende Künstlerinnen ist der Stadtteilbücherei Ost eine spannende Sonderausstellung wert: acht Künstlerinnen stellten sich der Herausforderung, Kunst und Buch mit Malerei, Installation und Objekten in Dialog zu bringen.

Helga Schuhmacher lässt in ihrem Werk durch bewusste Farb-Wahl Scheinräume entstehen. In den auf- und absteigenden Farbrhythmen gerät das Bild in Bewegung, die Farbstreifen werden abwechselnd als Flächen und als Raum wahrgenommen und scheinen sich im Innern vor- und zurückzubewegen. Das Auge schlendert zwischen den Streifen hindurch, als gäbe es ein Davor, ein Dahinter oder ein Dazwischen“, schreibt Kriszina Jütten über die teilnehmende Künstlerin.

Rea Siegel Ketros arbeitet mit Worten, die ihr wichtig sind, sie verwandelt diese Worte in farbige Schriftkompositionen. „So wie in der Musik ein Text vertont wird, so lege ich der Schrift einen Farbklang zugrunde, der dem Text Ausdruck verleiht und ihn auf neue Weise interpretiert“, so die Kreateurin von Wortklangbildern, Künstlerbüchern und Lichtarbeiten.

Stufenbuch_H

Sabine Sulz beschäftigt sich mit horizontalen und vertikalen Balken sowie Bandformen und materialisiert diese durch Verwendung von Stoff oder collagierten Papierstücken. Die ausgestellte Arbeit »Psalm« beispielsweise besteht aus ausgeschnittenen vertikalen Streifen, die locker von der Decke hängen. Die Steifen sind beidseitig bedruckt, auf einigen Bändern befinden sich aufgestempelte Textzeilen aus dem Psalm 139. Sie geben einen Hinweis darauf, was „es ist“ und warum es hier in der Bibliothek hängt: ein Gedicht aus Papier.

Susan Tauss beschäftigt sich mit der Entstehung von Farbräumen und der Wirkung von virtuellen Bildern. Ihre Leidenschaft ist Papier, das ihr ein sensibles Arbeitsmedium bietet. Auf 120 Seiten erzählt sie eine „Märchengeschichte“, zum 120. Geburtstag des BBK´s.

Iris Flexer lebt und arbeitet in Tübingen und Stuttgart. In ihren Objekten – Bücher, die vom Umschlag befreit und Seite um Seite gefaltet sind und so ein völlig neues Aussehen gewinnen – fächern sich die papiernen Seiten rund um den Buchrücken als Zentrum herum auf, Spitzen und Kanten spreizen sich nach außen, unverhofft blättern sich Schriftzeichen auf und bilden verschiedene Muster. So gewinnt das Buch eine sinnliche Komponente, zeigt die Verwandlung vom rechtwinkligen strengen Quader zur runden Form, die sich, variationsreich zwischen Zylinder und Kegel bewegt.

Birgit Herzberg-Jochum zeigt zehn quadratische, transparente Arbeiten: durch ihre Art der Präsentation simulieren sie ein Bücherregal in der Stadtteilbibliothek Ost. Die sichtbare Rückseite lässt den Besucher den Arbeitsprozess spüren und erleben, er kann in Birgit Herzberg-Jochums Arbeiten deren Entstehung „nachlesen“.

Ulli Heyd’s 100-Teilige Installation „Vergessen“ besteht aus leeren schwarzen Buchhüllen, bedruckt mit Namen ehemaliger und aktueller Mitglieder des BBK seit seiner Gründung 1893. So will sie Erinnerung an diese zahlreichen Künstlerinnen bewahren. Über 500 Biografien könnten geschrieben, Nachforschungen angestellt, Ausstellungen organisiert werden.

Simone Leister startete ihr Projekt „Tagebuchtransformationen“ im Dezember 2012. Dabei verarbeitet sie Tagebücher der vergangenen 25 Jahre, schöpft Papier darauf, baut Lichtzwiebeln, formt Knödel, Puppenköpfe und andere Überraschungen, also alles was in den Prozess und in den Moment passt, frei nach Goethe: „Gestaltung, Umgestaltung, des ewigen Sinnes ewige Unterhaltung“.

„In der Stadtteilbibliothek gefällt mir die Ecke Fremdsprache. Da um die Buchregale herum möchte ich mit meiner experimentellen Rauminstallation `Aktenvernichterin` gerne eine Beziehung zwischen dem eigenen Fremden und den Büchern vor Ort herstellen.

Eröffnung: Montag, 30. September 2013, 19 Uhr.
Ausstellungsdauer: 1. bis 26. Oktober 2013.
Öffnungszeiten: Di–Fr 11–19, Sa 10–16 Uhr.

Stadtteilbibliothek Ost, Schönbühlstr. 88, S-Ost, Tel. 0711 216-805 55,

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s