toller einstand: „mordsbrand“ von sybille baecker

Es gibt Buchtitel, die zünden einfach nur zwischen Ostalb und Bodensee so richtig! „Mordsbrand“ von Sybille Baecker ist so einer. Während die Schriftsprache lediglich den „Mordbrand“ kennt und damit Brandstiftung mit Todesfolge benennt, versteht der Schwabe unter „Mordsbrand“ zudem ein ziemlich gewaltiges Feuer in der Kehle, das vor allem nach übermäßigem Alkoholgenuss auftritt und wie knisternde Feuerszungen nur durch jede Menge kühles Wasser gelöscht werden kann.

mordsbrand Weil es im neuesten Krimi der Ammerbucher Autorin nicht nur um die Leiche in einer abgefackelten Scheune, sondern auch um jede Menge Hochprozentiges geht, passt der Titel eben perfekt zu Andreas Branders fünftem Fall.

„Mordsbrand“ ist der erste Krimi von Sybille Baecker, der vom Silberburg-Verlag heraus gegeben wird. Damit reiht sich die vielschichtige Story in die Reihe der beliebten Baden-Württemberg-Krimis ein und bereichert die Serie mit einem Kommissar, der als Whisky-Liebhaber nicht nur bierernst ermittelt, sondern deutlich mehr Humor hat als viele seiner Kollegen.

Zuerst scheint es keinen einzigen Hinweis darauf zu geben, wer der Tote in der Scheune ist und wer die Tat begangen hat, doch nach und nach verdichtet sich der Dunstkreis des Täters, sehr zur Freude von Andreas Brander, der im Zuge seiner Ermittlungen die eine oder andere neue Whisky-Spezialität von der Schwäbischen Alb kennen lernt.

Genau so schnell, wie das Karussell der Verdächtigen an Fahrt aufnimmt, steigert auch Branders Pflegetochter Nathalie die Dramatik ihrer Alkoholexzesse und verbalen Ausfälle, die eines Tages sogar Brands besten Freund Karsten treffen, der zu allem Überfluss noch über einen Umzug nach Erfurt nachdenkt. Insgesamt gibt es im aktuellen Fall also Gründe genug, die den Kommissar nicht nur eine Nacht lang wach bleiben lassen. Doch der humorvolle Beamte ist integer und standhaft genug, um mit Scharfsinn und Ausdauer ein Mosaiksteinchen ans andere zu legen und damit den Täter zu überführen und um mit Konsequenz und Einfühlungsvermögen auch privat die Wogen zu glätten.

Ein toller Silberburg-Einstand für Sybille Baecker, der ganz klar Lust auf mehr macht!

Morgen, am 10. April 2014 lädt die Autorin zu Whisky & Crime in der Buchhandlung Rosa Lux, Lange Gasse 27, Tübingen. Beginn der Lesung: 20 Uhr.
Eintritt inkl. Begrüßungswhisky: 5 Euro, ermäßigt 2 Euro. Mehr Infos und Reservierung bei der Buchhandlung Rosa Lux, Tel. 07071 233 58, www.rosa-lux.de . Weitere Termine auf www.silberburg.de

Sybille Baecker „Mordsbrand“, 336 Seiten, kartoniert, 9 Euro 90, Silberburg-Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s