auf den spuren der stuttgarter nachrichten

Zwar hat der Herbst gestern mit einem mächtigen Sturm die ersten bunten Blätterhaufen auf die Straßen geweht und klar gemacht, dass vorerst Schluss ist mit sommerlichen Temperaturen, trotzdem kommen sicher noch viele schöne Tage, an denen es uns nach draußen zieht.

2247_270x170_1341 Leser der Stuttgarter Nachrichten und ihrer Partnerzeitungen finden dafür jeden Freitag Tipps für Wanderungen und Ausflüge in ihrer Zeitung. Wer die Stuttgarter Zeitung nicht im Abo hat oder nicht auf den nächsten Tipp warten mag, kann jetzt mit einem neuen Wanderführer aus dem Silberburg-Verlag planen: „Die schönsten Wanderungen der Stuttgarter Nachrichten und ihrer Partner“ sind jetzt gesammelt als handliches Taschenbuchsammlung erschienen.

Die Autoren Udo Bidell, Ralf Schäffer und Willi Siehler haben die Strecken zwischen Stromberg-Heuchelberg und Schönbuch selbst erwandert und führen ihre Leser entlang markanter Punkte, Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten routensicher durchs Gelände.

Die Wanderungen beginnen im Norden, wo rund um den Heuchelberg liebliche Weindörfer, idyllische Streuobstwiesen und waldreiche Wege locken. Hier verlaufen auch die Eppinger Linien, eine befestigte Verteidigungslinie die unter Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden entstand, ursprünglich 86 Kilometer lang war und von Weißenstein bis Neckargemünd reichte.

Wer hier sein Herz für den Heuchelberg entdeckt hat, kann gleich eine zweite Route planen: auf einem Panoramaweg gehts zur Heuchelberger Warte. Auch wenn sich Experten noch über die einstige Funktion des Turmes streiten: die Aussicht ist hier einfach phantastisch und die nachträglich angesiedelte Gastro macht eventuelle Uneinigkeiten schnell vergessen.

Weiter geht die Wanderung durch malerische Felsengärten an der Neckarschleife bei Mundelsheim oder zum Benning und seiner Sonnenuhr, bevor die Autoren auf römischen Spuren durch den Schwäbischen Wald führen. Auch der Welzheimer Wald mit seinen Kuriositäten ist mindestens einen Wanderausflug wert. Auf Tour 12 können Wanderer zum Beispiel gleich mehrere Mühlen entdecken.

Mit einer Weintour vom Kernenturm zu Roten- und Kappelberg gehts in den Landkreis Esslingen, genauer: in den Schwurwald. Die Tour im wild-romantischen Lautertal, eine Wanderung beim Blautopf oder durchs erfrischende Monbachtal zeigen, dass auch Ostalbkreis, Zollernalbkreis, Alb-Donau-Kreis, die Kreise Göppingen und Reutlingen oder die Gegenden rund um Calw und Tübingen wunderschöne Flecken haben.

Für alle, die gern engmaschigere Streckenangaben mögen, bieten die Autoren entsprechende Kartentipps und wer kein Vesper mitschleppen mag, freut sich über die vorgstellten Einkehrmöglichkeiten.

Wie schön die Region Stuttgart und die Schwäbische Alb abseits von Milaneo und Outlet City tatsächlich sind, lässt sich wandernd immer noch am sinnlichsten erfahren. Also nichts wie los…

Udo Bidell, Ralf Schäfer, Willi Siehler „Die schönsten Wanderungen der Stuttgarter Nachrichten und ihrer Partner“, 128 Seiten mit 123 Farbfotos und Karten, broschiert, 12 Euro 90, Silberburg-Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s