„oh she glows“ – das kochbuch

Essstörungen, Unverträglichkeiten, Kalorienwahn – die Kanadierin Angela Liddon und das Essen waren lange Zeit nicht die besten Freunde. Nach langer Krankheitsgeschichte und völliger Verunsicherung in Sachen Lebensmittel, machte sich die Foodbloggerin auf einen heilsamen Weg und entdeckte Ernährung völlig neu.

Sie ersetzte industriell verarbeitete Lebensmittel durch vollwertiges Getreide, durch frisches Obst und Gemüse, durch Nüsse, Hülsenfrüchte und schonend verarbeitete Sojaprodukte. Zum ersten Mal nahm sie bewusst wahr, wie sich ihr Körper durch ihre Ernährung veränderte – wie die Haut glatter wurde, wie ihr Energielevel stieg und sie anfing „von innen zu leuchten“.

Oh-She-Glows-Das-Kochbuch-Angela-Liddon.17717„Oh she glows!“ nannte Angela Liddon deshalb auch ihren award-gekrönten Foodblog, auf dem sie ihre neuen Erkenntnisse mit Leserinnen auf der ganzen Welt teilt(e). Heute ernährt sie sich rein vegan, hat unzählige Rezepte selbst entwickelt und veröffentlicht. Vor Kurzem erschien die deutsche Ausgabe von „Oh she glows! Das Kochbuch“. Dass vegan zumindest in den USA in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist, beweist die Tatsache, dass die Originalausgabe des Rezeptbuches ein New York Times-Bestseller wurde.

Mehr als 100 innovative Gerichte voller Geschmack und gesunder Nährstoffe machen Lust darauf, die Sache mit den Energie spendenden Lebensmitteln mal auszuprobieren. Mit Walnuss-Avocado-Birnen-Salat, Taco-Fiesta-Kartoffel-Chips, Chiapower-Donuts oder Mokka-Pudding-Kuchen hat Angela Liddon angeblich auch so manchen hart gesottenen Fleischesser weich gekocht.

Das über 300 Seiten starke und fast A4 große Kochbuch ist in sieben leckere Kapitel gegliedert: von der Vorspeise bis zum Dessert ist für jeden Geschmack was dabei. Auch an selbst gemachte Säfte, Smoothies und Tees sowie knusprige Frühstücksvarianten – mein Favourite: das stressfreie Über-Nacht-Haferfrühstück – und Rezepte für hausgemachte Vorräte hat die Autorin gedacht.

Apropos Vorräte: mit einem kleinen Einblick in ihre vegane Speisekamer erklärt Angela Liddon die wichtigsten Zutaten veganer Küche, wie sie am besten verwendet werden, was sie an Nährstoffen mitbringen und zu was sie besonders gut passen. Und schnell wird klar: so exotisch manche Gerichte klingen mögen, vegane Küche ist einfach, lecher und gesund. Wers ganz bequem haben mag, kann alle Zutaten mit dem beigelegten Flyer beim Verlag bestellen und nach Hause liefern lassen.

Ein paar persönliche Highlights werde ich ganz genau nachkochen, ansonsten werde ich mich von diesem Fundus an veganer Kreativität einfach nach Lust und Laune inspirieren lassen und bin auf neue Geschmackserlebnisse gespannt. Allein schon die großformatigen, ungewöhnlich schönen Fotos machen Lust auf neue Zutaten und Kombinationen. Für mich hat „Oh she glows!“ das Zeug zum modernen Kochbuch-Klassiker.

Angela Liddon „Oh she glows! Das Kochbuch“, 344 Seiten, Hardcover, 29 Euro, Unimedica Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s