natürlich einmachen

natuerlicheinmachen_grWie sich im Herbst nach der Traubenernte gezeigt hat, kann ich ganz gut Sirups und Säfte machen – beim Gelee, Kompott und bei Konfitüren muss ich allerdings noch ein bisschen üben. Auch beim Trocknen von Zitronenmelisse, Knoblauchsrauke & Co. hab ich noch nicht die ideale Methode gefunden. Jetzt frag mal fünf Hausfrauen und Hausmänner und Du bekommst fünf verschiedene Antworten!

Deshalb kommt mir die Neuauflage von „Natürlich einmachen – Beeren, Obst, Gemüse und Kräuter haltbar machen“ gerade recht. Ob „Kochend einfüllen“, Einfrieren, Aromatisieren, Milchsäuregärung, Sterilisieren oder Tiefkühlen: Herausgeberin Anna Spreng beschreibt nicht nur die wichtigsten Arbeitsschritte sowie Vor- und Nachteile jeder Methode, sondern erklärt jede einzelne mit Detailfotos – Schritt für Schritt. Einfacher kann ichs nicht lernen!

Dazu gibts leckere Rezepte, Tipps aus der Einmach-Küche und im Anhang nochmal super übersichtliche Ernte-Tabellen für zahlreiche Obst-, Gemüse- und Kräutersorten und die jeweils geeigneten Konservierungs-Methoden.

Endlich wage ich mich ans Rosenblütengelee und ans Gewürzkompott vom Boskop, ich werde meine geliebten Mixed Pickles und getrocknete Tomaten selber machen, Kürbispüree und Basilikumpaste probieren und ich bin wild entschlossen, öfter in meinen Weckgläsern zu Sterilisieren, um den Winter über appetitliche, vitaminreiche Sommerschätze parat zu haben. Und das ohne Konservierungsstoffe, zu viel Zucker oder sonstige ungewollte Zusatzstoffe!

Außerdem denk ich gerade ernsthaft darüber nach, einen Dörrapparat zu kaufen – Kräuter im Backofen trocknen dauert mir einfach zu lange und frisst viel zu viel Strom!

Anna Spreng gibt einen umfassenden Überblick und konzentriert sich dabei von der ersten bis zur letzten Seite aufs Wesentliche, unterstützt vom ansprechenden, übersichtlichen Layout und tollen Fotos, die zum Selbermachen motivieren – ein ideales Einmach-Buch für Anfänger, das ich ganz bestimmt auch später immer wieder gern zur Hand nehme. Je nachdem, was im Garten grade reif ist und einen Platz im Vorratsregal will…

Anna Spreng war übrigens früher Hauswirtschaftslehrerin und ist leidenschaftliche Gärtnerin. Kein Wunder ist das Haltbarmachen von Lebensmitteln ihr Spezialgebiet – ihr Wissen und ihre Erfahrungen gibt sie auch in Kursen weiter.

Anna Spreng (Hrsg.) „Natürlich einmachen – Beeren, Obst, Gemüse und Kräuter haltbar machen“, 192 Seiten / 170 Farbfotos, Hardcover, 34, 80 CHF / 29 Euro 90, FONA Verlag

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s