coole käuze

978344015292858cbda43e4879_600x600Er ist perfekt getarnt, ein unglaublich guter Jäger und gleichzeitig so niedlich wie ein Kuscheltier: der Waldkauz. Noch gute zwei Monate fliegt er als Vogel des Jahres auf lautlosen Schwingen durch sein Revier und spielt gemeinsam mit Bart- und Steinkauz, Habichts-, Sperlings- und Raufusskauz die Hauptrolle im Buch „Coole Käuze“.

Obwohl Käuze zu den Eulen gehören, wirken sie im Gegensatz zu ihren eleganten großen Artgenossen eher „unbeholfen, verschroben und eigenbrötlerisch“, schreibt Bernhard Ziegler im Vorwort und erklärt damit, warum unzugängliche, unangepasste Menschen oft als Kauz oder kauzig bezeichnet werden.

Seine Liebe zum Kauz an sich teilt der Reutlinger Biologe und Umweltpädagoge mit den beiden Fotografen Dietmar Nill und Torsten Pröhl – mit außergewöhnlichen, wunderbaren Aufnahmen und berührenden Texten geben die drei Kauzliebhaber in ihrem gemeinsamen Buch „Coole Käuze“ seltene Einblicke in die nachtaktive Welt dieser Vögel.

Mit ihren großen runden Köpfen und ebensolchen Augen erfüllt der Kauz das Kindchenschema perfekt, weshalb die meisten Menschen Käuze herzig finden – vorausgesetzt, sie halten den Schnabel, denn ihr nächtlicher markanter Ruf klingt nicht gerade heimelig und wird nicht umsonst gerne in Krimis und Gruselfilmen verwendet.

Dass der Waldkauz und seine Verwandten alles andere als gruselig sind, wird schnell klar, wenn Bernhard Ziegler sie als liebevolle, aufmerksame Vogel-Paare und Eltern, als wichtige Bewohner des Biotops Wald und nicht zuletzt als bedrohte Tierart vorstellt.

Mit Kindheitserinnerungen an Beobachtungs-Nachmittage im Unterholz, Erfahrungs-Berichten von zahlreichen Fotopirschen und wissenschaftlichen Erkenntnissen bringen uns Autor und Fotografen eine Vogelart näher, die wir eher hören als sehen, was nicht zuletzt daran liegt, dass die meisten Käuze erst am späten Nachmittag munter werden.

Viel Geduld und Hingabe waren notwendig, um dieses eindrucksvolle Buch entstehen zu lassen, das hoffentlich viele viele Leser begeistert und davon überzeugt, sich für den Erhalt von Brutrevieren einzusetzen, wann und wo immer möglich. Es wäre ein unbeschreiblicher Verlust, wenn wir Käuze – und viele andere Tiere – in Zukunft nur mehr in gedrucktem Wort und Bild erleben könnten.

Torsten Pröhl, Dietmar Nill, Bernhard Ziegler „Coole Käuze. Die verborgene Welt der besonderen Eulen“, 160 Seiten mit 150 zauberhaften Farbfotos, Hardcover, 16 Euro 99, Kosmos Verlag

Advertisements

Ein Gedanke zu “coole käuze

  1. Pingback: jede woche eine neue „waldgeschichte“ – nic4u

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s