auf geht’s kinder! familientouren mit dem vvs

516Wxmkyq5L._SX314_BO1,204,203,200_Kinder und Wandern? Das kann je nach Vorliebe und Erfahrung eine Liebe fürs Leben oder zähes Ringen für alle Beteiligten sein! Im neuen, handlichen Wanderführer „Auf geht’s Kinder“ hat das Vater-Tochter-Autoren-Duo Peter und Melanie Buck ein paar Familientouren zusammen gestellt, die bestimmt auch den überzeugtesten Stubenhockern Spaß machen dürften.

Gleich die zweite Tour führt beispielsweise anhand eines Quiz- und Erlebnisparcours durchs Grüne U Stuttgarts: vom Höhenpark Killesberg gehts durch die Wartberganlagen zu den Dinos im Naturkundemuseum Schloss Rosenstein und weiter zum Rosensteinmuseum und den Mineralbädern.

Die Parkbahn, Eliszi’s Jahrmarkttheater, ein Spielplatz und viele Tiere auf dem Killesberg, die Ökostation und der Sinnes- und Naturgarten am Wartberg, Dinos und Urzeit-Ausstellungen im Museum am Löwentor sowie faszinierende Biologie im Schloss Rosenstein – diese Tour bietet spannende Abwechslung für große und kleine Entdecker.

Und: sie eignet sich für fast jedes Wetter – im Winter empfehlen sich längere Aufenthalte im Museum, im Sommer endet der Ausflug einfach im Leuze-Schwimmbecken. Auch für einen Ausflug zur Falknerei ins Bottwartal, zum Klettern im Hochseilgarten oder zur Bootsfahrt auf dem See sollten keine großen Überredungskünste notwendig sein.

Auf den Spuren von „Räuber Josef“ führt die dritte Tour von der Talstation der Standseilbahn über die Schwälblesklinge auf den Waldfriedhof und mit Roman, dem Römer erkunden Kinder die Gegend zwischen Kaisersbach und Ebnisee.

Mit Max, den Wasserwesen und der Stechmücke gehts durchs Remstal, am Muckensee lernen kleine Wanderer den Wasserdrachen Mucke kennen und der Rabe Tecki erzählt am Albtrauf vom Reich der Sybille.

Jede der insgesamt 24 Touren zwischen Landkreis Böblingen, Ludwigsburg und Göppingen orientiert sich an Naturschönheiten, Burgen, Schlössern Museen, Sehenswürdigkeiten und Spielmöglichkeiten, außerdem haben sich die Autoren jede Menge Fragen, Mitmachaktionen und Geschichten zu typischen Gegebenheiten vor Ort einfallen lassen.

So wird schon der Weg zum abwechslungsreichen „Spielplatz“ und Abenteuerpfad, auf dem es viel zu entdecken gibt. Auch die zeitlich überschaubaren Fahrten in Bus und Bahn lassen sich kindgerecht gestalten: Stadt, Land Fluss oder Schiffe versenken, Wortketten bilden, Kartenspielen macht auch Erwachsenen Spaß und die Fahrt vergeht wie im Flug.

Das Lieblingssandwich, kleine Leckereien und erfrischende Getränke aus dem Rucksack runden die gelungene Familientour ab. Ein bisschen Planung im Vorfeld ist sinnvoll: Wie lange können die Kleinsten laufen, wie viele Pausen sind notwendig? Wie kommen wir zum Startpunkt und am Ende der Tour wieder nach Hause?

Um die Planung einfacher zu machen, hat Dieter Buck bei jeder Tour die Streckenlänge,  Höhenunterschiede, durchschnittliche Dauer, Einkehrmöglichkeiten und die VVS-Verbindung angegeben, außerdem Schwierigkeitsgrade, Grillmöglichkeiten, Kurzinfos, Kartenausschnitte und Kartentipps.

Wieso gibts so einen Familien-Wanderführer eigentlich erst jetzt?

Dieter Buck, Melanie Buck „Auf geht’s Kinder! Familientouren mit dem VVS“, 160 Seiten mit farbigen Abbildungen und Fotos, broschiert, 14 Euro 90, Silberburg-Verlag

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s