minis auf tour im schwarzwald

52065_01_U1_U4_Korrektur_BS.inddWandern mit Kindern – das kann richtig gut gehen, wenn man die Familienwanderung clever organisiert! In ihrem Wanderführer „Minis auf Tour im Schwarzwald“ stellt Veronika Beyer 39 Wanderungen zwischen Blumberg und Bad Wildbad vor, die garantiert auch den Kleinsten Spaß machen. Und sie hat gute Tipps parat, die auch Erwachsenen die Wanderung verschönern.

Als Wandergebiet bietet der Schwarzwald von Natur aus jede Menge Abwechslung, wie Badeseen und Wasserfälle, dazu kommen Aussichtstürme, Themenwege und Erlebnispfade, die mit ein paar Freunden gleich noch mehr Spaß machen. Los gehts im wilromantischen Monbachtal, das auch an heißen Sommertagen Frische und Abkühlung verspricht.

Der Baumwipfelpfad in Bad Wildbad ist ein ganz besonderes Erlebnis: mit der Standseilbahn gehts auf den Sommerberg und weiter auf einem Holzbohlenweg zwischen Baumkronen hindurch – hier lassen sich Vögel und manchmal auch Eichhörnchen am Futterspender beobachten. Verschiedene Spiel- und Wissensstationen machen den Lebensraum Wald erfahrbar.

Wer mag, rutscht durch die 55-Meter lange Röhrenrutschbahn wieder nach unten. Am Ausgang des Waldwipfelpfades beginnt der Märchenweg, wo das Glasmännlein, der Kohlenmunk-Peter und der Holländer-Michel die Besucher begrüßen. „Die vielen Sagen und Geschichten rund um den Schwarzwald inspirierten den Schriftsteller Wilhelm Hauff zu seinem Kunstmärchen ‚Das kalte Herz'“, weiß Autorin Veronika Beyer.

„Auf dem Märchenpfad lernen wir die Hauptfiguren kennen und erfahren Wissenswertes über die Köhlerei, die Flößerei und die Glasbläserei, die den Schwarzwald stark geprägt haben und auch im Märchen eine wichtige Rolle spielen.“

In Hallwangen lockt der Barfußpfad zu einer „Wanderung der besonderen Art“: Sand, Kiesel, Holzstückchen und sogar Glas sind ungewohnte Untergründe für nackte Fußsohlen und sorgen für spannendes Geh-Gefühl.

Am Geroldsauer Wasserfall wirds moosig, waldig und geheimnisvoll – spontane Entdeckungen am Wegesrand sind die tollsten Erlebnisse. Wie wärs mit Tannenzapfenweitwurf, Steinmännchen bauen oder auf Baumstämmen balancieren? Auch auf Luchs- und Wildnispfad an der Schwarzwald-Hochstraße lässt sich der Schwarzwald mit allen Sinnen erleben.

Ebenso um Gutach, wo das Freilichtmuseum Vogtsbauernhof, eine Sommerrodelbahn und der Themenweg „Mit allen Sinnen“ zur willkommenen Wander-Pause einladen. So gut wie alle Wanderungen bieten sich für ein Überraschungspicknick an. Und: sie sind durchweg mit und von Kindern getestet worden. In kleinen Zitat-Sprechblasen lässt Veronika Beyer die Kids zu Wort kommen.

Jede Tour ist einladend geschrieben und bebildert, es gibt Tipps, zu typischen Eigenheiten der Strecke, wann die Ausflugsziele nicht so überlaufen sind, außerdem zu jeder Route eine Altersangabe, Anfahrtshinweise, Einkehrmöglichkeiten und weitere Tipps für Veranstaltungen oder Anschluss-Ziele. Ein Wanderführer, der schon beim Lesen und Planen Lust auf den nächsten Ausflug macht!

Veronika Beyer „Minis auf Tour im Schwarzwald – 39 Wanderungen für die Kleinsten“
, 128 Seiten mit rund 130 Abbildungen, Klappenbroschur mit Fadenheftung, 15 Euro 99, Silberburg-Verlag

Werbeanzeigen